Rechtsanwalt Olching
Fratton & Fratton Rechtsanwälte PartmbB
Ilzweg 7 · 82140 Olching bei München
Tel.: 08142 - 42 22 60
info@kanzlei-fratton.de

Kosten bei einer Abmahnung


Bei einer berechtigten Abmahnung sind die Anwaltskosten der Gegenseite in der Regel zu erstatten und zwar auch bei Abgabe einer Unterlassungserklärung. Dies können bereits mehr als Euro 1.000,00 sein. Kommt es zu einer einstweiligen Verfügung, sind auch die hierdurch anfallenden Gerichtskosten sowie die nochmals erhöhten Anwaltskosten zu erstatten.

Sofern der Abgemahnte einen eigenen Rechtsanwalt für Wettbewerbsrecht mit der Reaktion auf die Abmahnung beauftragt, trägt er auch dessen Kosten. Dies gilt in der Regel sogar, wenn sich hinterher herausstellt, dass die Abmahnung gar nicht gerechtfertigt war. Ausnahmen gelten nur bei groß missbräuchlichen Abmahnungen.

Allerdings kann trotz der entstehenden Kosten nur dringend geraten werden, auf eine Abmahnung und die Forderung einer Unterlassungserklärung nicht ohne Rechtsanwalt zu reagieren. Werden etwa bei der Unterlassungserklärung oder den sich hieraus ergebenden Folgen Fehler gemacht, werden schnell hohe Vertragsstrafen von mehreren tausend Euro fällig, die bei Hinzuziehen eines Rechtsanwalts mit einer Tätigkeit im Wettbewerbsrecht vermieden worden wären. Somit spart ein Rechtsanwalt also erheblich mehr als er kostet und kann auch einen entstandenen Schaden zumindest begrenzen.

Bezüglich der Kosten für eine Prüfung der erfolgreichen Beseitigung des in der Abmahnung beanstandeten Rechtsverstoßes kommt es auf den Einzelfall an, da der hier erforderliche Zeitaufwand je nach Art des Verstoßes stark variieren kann.